Der Feinchemikalienhersteller und Pharmazulieferer Lonza ist auf Rekordkurs: Mit einem Umsatz von rund 2 Milliarden Franken und einem Reingewinn von 194 Millionen Franken verzeichnete der Basler Konzern in den ersten sechs Monaten 2016 das beste Halbjahresergebnis seiner Geschichte.

Der Lifesciencekonzern hat daher seine Guidance für 2016 erhöht. «Natürlich haben wir einige Geschäfte, die zyklisch sind – dort müssen wir erstmal sehen, wie die sich im 2. Halbjahr entwickeln. Aber wir sind zuversichtlich, dass ein zweistelliges Wachstum gesichert ist», sagte CEO Richard Ridinger am Mittwoch bei der Medienkonferenz in Basel gegenüber AWP Video.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Biopharma-Netzwerk fällt positiv auf

Besonders gut lief es laut Ridinger im Bereich Operations des Biopharma-Netzwerkes – hier sei «neben vielen anderen positiven  Entwicklungen der grösste Einfluss auf das Resultat hergekommen.»

Wo sich Lonza nach möglichen Akquisitionszielen umschaut und welche Zukunftspläne es am Standort Visp gibt, dazu äussert sich Ridinger im Video-Interview.

(awp/jfr)