Das in Hamburg am Freitag angekündigte Sparprogramm in der Verwaltung der Lufthansa Technik betrifft die Lufthansa Technik Switzerland (LTSW) am Flughafen Basel-Mülhausen nicht: Das habe «gar nichts zu tun mit uns», sagte LTSW-Chef Rainer Lindau am Montag auf Anfrage.

LTSW kämpft dagegen mit zu geringem Auftragsvolumen. Am 7. Januar hat das Unternehmen am EuroAirport die Einleitung eines Konsultationsverfahrens bekanntgegeben und dabei eine Betriebsschliessung nicht mehr ausgeschlossen.

Die Ergebnisse des Konsultationsverfahrens sollen gemäss Lindau Mitte Februar bekanntgegeben werden. LTSW hatte bereits im vergangenen Jahr über 220 Stellen abgebaut und beschäftigt derzeit noch rund 60 Personen.

Die deutsche Flugzeug-Wartungstochter der Lufthansa hatte am Freitag angekündigt, bis 2015 voraussichtlich 650 Stellen in der Verwaltung zu streichen. 400 Stellen davon sollen am Hauptsitz der Lufthansa Technik in Hamburg wegfallen.

(rcv/aho/sda)