Es brodelt hinter den Kulissen zwischen Investoren und der Luxusimmobilienfirma Peach Property. Es geht vor allem darum, die sehr tiefe Eigenkapitalquote zu erhöhen. Auch eine Liquidation des gesamten Geschäfts von Peach Property wird in den Diskussionen hinter den Kulissen nicht mehr ganz ausgeschlossen, also der Verkauf des gesamten Immobilienportfolios.

«Der Liquidationswert der Firma ist sicher höher als deren Bewertung an der Börse», sagt jedenfalls Urs Beck, Manager des Fonds New Capital Swiss Select Equity bei EFG Asset Management. Die Aktie notiert derzeit fast 40 Prozent unter Buchwert. Eine solche Bewertung ist oft ein Anzeichen dafür, dass die Investoren dem Management keine Wertsteigerungen zutrauen.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «BILANZ», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo jeweils bequem im Briefkasten.