1. Home
  2. Unternehmen
  3. Luzerner IT-Logistiker gründet slowenische Tochter

Technologie
Luzerner IT-Logistiker gründet slowenische Tochter

Also: Die Holding hat den Sitz in Emmen LU. Keystone

Ein Stück Emmen in Ljubljana: Der IT-Logistiker Also baut sein Geschäft in Osteuropa aus. Dafür gründet er eine slowenische Tochter. Das Management sieht «grosses Wachstumspotenzial».

Veröffentlicht am 30.03.2016

Der IT-Logistiker Also gründet eine Tochtergesellschaft in Slowenien und verstärkt somit seine Präsenz in Osteuropa. Die Tochter mit Sitz in Ljubljana soll sich vor allem auf die Distribution von Digitalen Services fokussieren, heisst es in der Medienmitteilung am Mittwoch.

Das Unternehmen werde im April in Slowenien die Plattform Also Cloud Marketplace einführen, eine «One-stop-shop»-Lösung für Kunden, schreibt Also weiter. Damit würden Resellern Möglichkeiten geboten, verschiedene Lösungen mit Microsoft Cloud Services zu bündeln.

Grosses Wachstumspotenzial

Mit mehr als 125'000 verkauften Software-Seats im Microsoft Cloud Solution Provider (CSP) Programm ist Also nach eigenen Angaben schon heute einer der wichtigsten indirekten Partner für Microsoft in seinen eigenen europäischen Märkten. Also-Konzernchef Gustavo Möller-Hergt sieht in Slowenien laut Mitteilung ein grosses Wachstumspotenzial.

Neben Slowenien ist Also in 13 europäischen Ländern tätig und davon in acht Ländern Marktführer, unter anderem im Kernmarkt Deutschland. Also beschäftigt europaweit rund 3600 Mitarbeitende. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 7,8 Milliarden Euro. Hauptaktionärin der Also Holding ist die deutsche Droege Gruppe. Sitz der Holding ist Emmen LU.

(sda/ise/ama)

Anzeige