Zugegeben, in der Schweiz ist ein Fahrvergleich schwierig. Nicht aber auf einer deutschen Autobahn: Da besässe man beim Mercedes-Benz CL 63 die Chance, das AMG-Performance-Package und damit 420 kW/571 PS und 900 Newtonmeter maximales Drehmoment zum Einsatz zu bringen. Das würde das 2,1 t schwere Luxus-Sportcoupé in 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h schleudern und rasch auf (abgeregeltes) Tempo 300 bringen. Ein Ferrari könnte hier noch mithalten. Was aber spricht letztlich denn für einen CL 63 AMG? Der hat - wie der Ferrari - auch nur zwei Türen, aber weit öffnende, die den Einstieg zu zwei vollwertigen Rücksitzen freigeben. Die Zuladung beträgt 450 kg. Davon kann ein Ferrari-Fahrer nur träumen, wie auch vom Fassungsvermögen des Kofferraums von 560 l. Oder von allem nur denkbaren Luxus, einschliesslich einer Bang & Olufsen-Beo-Sound-Highend-Anlage mit 1200 Watt Gesamtleistung und 15 Lautsprechern. Das Schwärmen geht weiter, etwa vom Leder und Holz sowie anderen hochwertigen Materialien überall sowie von allen denkbaren Komfort- und Sicherheitssystemen.

Gegen Sportwagen-Purismus

Manchmal hört man aber lieber Mozart als Motor. Dann wählt man für das unglaublich schnell schaltende Speedshift-MCT-Sieben-Gang-Sportgetriebe von AMG besser den C-Modus (Controlled Efficiency). Der CL fährt dann im 2. Gang an, schaltet früh hoch und erlaubt auch die Start-Stopp-Funktion.

Gegen Sportwagen-Purismus

Manchmal hört man aber lieber Mozart als Motor. Dann wählt man für das unglaublich schnell schaltende Speedshift-MCT-Sieben-Gang-Sportgetriebe von AMG besser den C-Modus (Controlled Efficiency). Der CL fährt dann im 2. Gang an, schaltet früh hoch und erlaubt auch die Start-Stopp-Funktion.

Anzeige

Gegen Sportwagen-Purismus

Manchmal hört man aber lieber Mozart als Motor. Dann wählt man für das unglaublich schnell schaltende Speedshift-MCT-Sieben-Gang-Sportgetriebe von AMG besser den C-Modus (Controlled Efficiency). Der CL fährt dann im 2. Gang an, schaltet früh hoch und erlaubt auch die Start-Stopp-Funktion.

Gegen Sportwagen-Purismus

Manchmal hört man aber lieber Mozart als Motor. Dann wählt man für das unglaublich schnell schaltende Speedshift-MCT-Sieben-Gang-Sportgetriebe von AMG besser den C-Modus (Controlled Efficiency). Der CL fährt dann im 2. Gang an, schaltet früh hoch und erlaubt auch die Start-Stopp-Funktion.

Gegen Sportwagen-Purismus

Manchmal hört man aber lieber Mozart als Motor. Dann wählt man für das unglaublich schnell schaltende Speedshift-MCT-Sieben-Gang-Sportgetriebe von AMG besser den C-Modus (Controlled Efficiency). Der CL fährt dann im 2. Gang an, schaltet früh hoch und erlaubt auch die Start-Stopp-Funktion.