Der Kreditkartenanbieter Mastercard hat seinen Gewinn überraschend kräftig ausgebaut. Unter dem Strich verdiente das US-Unternehmen im dritten Quartal 1,0 Milliarden Dollar, wie es mitteilte. Das waren 15 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Mastercard profitiert von der gestiegenen Kauflaune der Kunden, die Firma kassiert Gebühren, wenn mit Kreditkarte gezahlt wird. Die Erwartungen der Analysten konnte Mastercard übertreffen. Die Aktie legte vorbörslich um 1,6 Prozent zu. Die Wettbewerber Visa und American Express hatten zuletzt ebenfalls solide Geschäftszahlen berichtet.

(awp/dbe/ama)