Mastercard hat im zweiten Quartal deutlich mehr verdient. Der Überschuss sei um zehn Prozent auf 931 Millionen Dollar geklettert, teilte der US-Kreditkartenanbieter mit. Der Umsatz sei um 13,4 Prozent auf 2,38 Milliarden Dollar gestiegen. Die US-Wirtschaft war im Frühjahr deutlich angezogen, weil die Verbraucher wieder mehr Geld ausgaben. Das spürte auch Mastercard, die Nummer zwei der Branche nach Visa.

Der Rivale hatte im abgelaufenen Quartal einen Gewinnanstieg von elf Prozent auf 1,36 Milliarden Dollar gemeldet. Auch American Express hatte dank der Konsumfreude der Kunden mehr verdient.

Mastercard-Aktien verteuerten sich als Reaktion auf die Quartalsbilanz vorbörslich um knapp drei Prozent.

(reuters/dbe)