Die «Handelszeitung» aus dem Pressekonzern Axel Springer Schweiz (zu dem unter anderem auch «PME Magazine» gehört) und die Tageszeitung «Le Temps» haben ihre Anzeigenkunden sowie Media- und Werbeagenturen zur jährlichen Präsentation von «TendancesPub 2008», dem Pendant zu den deutschsprachigen «Werbetrends» und der Veranstaltung in Zürich, in das Hôtel des Bergues eingeladen; es kamen mehr als 150 Personen.

Marc Bürki, einer der Gründer und geschäftsführender Präsident von Swissquote in Gland VD, und Pedro Simko, Gründer von Simko Communication und Verwaltungsratspräsident von Saatchi & Saatchi Simko in Genf, kommentierten die Ergebnisse der umfangreichen, von der Media.Research.Group durchgeführten jährlichen Studie. Valérie Boagno, stellvertretende Direktorin von «Le Temps» und Präsidentin der Sektion Westschweiz von Presse Suisse, und Ralph Büchi, CEO von Axel Springer Schweiz und Präsident von Axel Springer International in Berlin, stellten die Ergebnisse vor.

Wie auch in Zürich waren die Reaktionen auf die Studie, die optimistischer ausfiel als erwartet, gemischt. Es besteht Unsicherheit hinsichtlich der Geschäftsentwicklung in der Schweiz im zweiten Halbjahr, das auch von der Studie vorsichtiger eingeschätzt wird als das erste. Die Anzeichen für eine Reduktion der Budgets kamen wie erwartet von der Finanzbranche. Die an der Schnittstelle zwischen der Banken- und der Internetbranche operierende Swissquote hat jedoch angekündigt, ihre Werbeausgaben von 11 Mio Fr. 2008 nicht zu reduzieren.

Anzeige