«Nein, für mich ist das keine Krise», sagt Unternehmer und alt Bundesrat Christoph Blocher. Weder gebe es in der Schweiz eine Massenarbeitslosigkeit noch gingen reihenweise mittlere und grössere Firmen pleite. Der Keynote-Referent Blocher sprach am CFO-Forum lieber von einer «Flaute» und ermunterte die 140 Teilnehmer, jetzt erst recht in neue Produkte und Dienstleistungen zu investieren. Denn als krisenerprobter Unternehmer wisse er: Es gehe sicher wieder aufwärts. Auch wenn die Schweiz verglichen mit anderen Ländern verhältnismässig milde von der Krise heimgesucht worden sei, stünden noch ein paar grosse wirtschafts- und fiskalpolitische Herausforderungen an, wie Jean-Daniel Gerber, Staatssekretär und Direktor des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco), und Peter Siegenthaler, Direktor der Eidgenössische Finanzverwaltung, erläuterten. Der UBS-Chefökonom Andreas Höfert zeigte auf, dass die Krise stets auch Chancen für Unternehmen berge.

Anzeige