Das Passagieraufkommen am Flughafen Genf war 2016 deutlich höher. 16,53 Millionen Passagiere sind in Genf um-, zu- oder ausgestiegen. Da entspricht einem Zuwachs von 4,8 Prozent, wie die Flughafenbetreiberin mitteilte.

Das Frachtgeschäft legte sogar um 6,6 Prozent auf 69'295 Tonnen zu. Die Anzahl der Flugbewegungen erhöhte sich dabei lediglich um 0,5 Prozent auf 189'840. Dank grösserer Flugzeuge hätten die Fluggesellschaften ihre Kapazitäten erhöht und diese gleichzeitig besser ausgelastet.

Easyjet an der Spitze

Mit Blick auf die Marktanteile liegt am Flughafen Genf die Billig-Airline Easyjet mit 43,8 Prozent an der Spitze vor der Swiss (13,8 Prozent). Mit deutlichem Abstand folgen British Airways (5,5 Prozent), Air France (5 Prozent) und KLM (2,6 Prozent).

Die definitiven Geschäftszahlen für 2016 will die Flughafenbetreiberin am 4. April veröffentlichen.

(sda/ise/chb)