Im April sind auf dem Flughafen Zürich 2,5 Prozent mehr Passagiere in ein Flugzeug ein- oder ausgestiegen als im Jahr davor. Insgesamt nutzten 2,18 Millionen Passagiere den Flughafen.

Dabei nahm die Anzahl der Lokalpassagiere, also jene, die ihre Flugreise in Kloten begannen oder beendeten, um 9,7 Prozent auf 1,63 Millionen zu. Die Zahl der Umsteigepassagiere sank dagegen um 13,8 Prozent auf 0,55 Millionen, wie der Flughafen am Abend mitteilte.

21'748 Flugbewegungen

Die Zahl der Passagiere stieg einerseits, weil mehr Flugzeuge auf dem Flughafen gestartet oder gelandet sind, anderseits weil pro Passagierflugzeug mehr Personen transportiert wurden. So sind mit 21'748 im April 1,2 Prozent mehr Flugbewegungen registriert worden. In jedem Flugzeug sassen dabei durchschnittlich 115,2 Passagiere.

Seit Anfang Jahr sind am Flughafen Zürich 2,2 Prozent mehr Passagiere gezählt worden als von Januar bis April 2014.

(sda/tno)