1. Home
  2. Unternehmen
  3. Melchsee-Frutt wird chinesisch

Melchsee-Frutt wird chinesisch

Chinesen kaufen Hotel auf Melchsee-Frutt
Idyllische Stimmung: Fischer vor der Kapelle am Melchsee unweit der Frutt-Lodge. (Bild: Keystone)

Investoren aus dem Reich der Mitte haben sich das neue Fünf-Sterne-Hotel gesichert. Schon letztes Jahr haben die Chinesen in Engelberg in ein Hotel investiert.

Der chinesische Investor Yunfeng Gao hat von der Eberli Generalunternehmung das Fünf-Sterne-Hotel Frutt-Lodge auf Melchsee-Frutt OW gekauft. Wie diese Woche bereits bekannt wurde, hat sich Gao auch bei Eberli zu einem Drittel an der Holding beteiligt.

Das Hotel Frutt-Lodge wurde im vergangenen Dezember eröffnet. Insgesamt investierte die Eberli Generalunternehmung 51 Millionen  Franken in das Hotel, das Personalhaus und die Betriebseinrichtungen. Der Verkaufspreis entspreche den Entstehungskosten, heisst es in einem Communiqué von Eberli.

Der Verkauf erfolge nicht überraschend. «Wir haben stets betont, dass wir das Hotel verkaufen werden, wenn der richtige Käufer da ist», wird CEO Toni Bucher zitiert. Eberli sei in erster Linie Entwickler und Baumeister und nicht Hotelier. Man wolle sich auf die Kernkompetenzen konzentrieren. Der Besitzerwechsel habe keine Auswirkungen auf Ausrichtung und Direktion des Hotels.

Zurzeit baut die Generalunternehmung Eberli auf Melchsee-Frutt einen weiteren Hotelkomplex sowie 43 Ferienwohnungen. Die Kosten belaufen sich auf 52 Millionen Franken. Ob Yunfeng auch dieses Hotel übernehmen wird, ist laut Bucher noch offen.

Dem chinesische Unternehmer aus Shenzhen, Besitzer Shenzhen Han's Laser Technology Co. Ltd., gehören verschiedene Hotels. In Engelberg OW hat er im vergangenen Sommer das Hotel Europäischer Hof gekauft. In dessen Erneuerung will er 100 Millionen Franken investieren.

(tke/jev/sda)

Anzeige