Das Thuner Solarunternehmen Meyer Burger verzeichnet einen Auftrag aus China: Jiangsu GCL Silicon Material Technology Development bestellte Drahtsägen und Inspektionssysteme im Wert von mehr als 160 Millionen Franken.

Die Aufträge werden von den Meyer-Burger-Gesellschaften MB Wafertec und Hennecke Metrology Systems ausgeführt, wie Meyer Burger (Aktienkurs Meyer Burger) mitteilte.

Jiangsu GCL ist eine Tochtergesellschaft der in Honkong kotierten GCL-Poly Energy Holdings, einer der weltweit führenden Anbieter von Polysilizium und Solarwafer.

(tno/sda/awp)