Meyer Burger hat einen Auftrag von dem amerikanischen Solarzellenhersteller Sun Edison erhalten. Der Ausrüster für die Solarindustrie liefert Diamantdrahtsägen zur Produktion von monokristalliner Siliziumwafern, heisst es in einer Medienmitteilung. Der Auftragswert wird in Franken auf einen hohen einstelligen Millionenbereich beziffert.

Die Auslieferung der Sägen beginne im zweiten Quartal 2015. Mit der wasserbasierten Schneidetechnologie ermögliche die DW288-Diamantdrahtsäge die Herstellung hochwertiger ultradünner Wafer, so die Mitteilung weiter.

Die Geräte von Meyer Burger würden gegenüber dem herkömmlichen Slurry-Verfahren eine verdoppelte Schneidegeschwindigkeit bieten und damit einen höheren Wafer-Ausstoss erzielen. Der geplante Produktionsbeginn beim Kunden sei im zweiten Halbjahr 2015.

(awp/dbe)