1. Home
  2. Unternehmen
  3. US-Softwarekonzern Microsoft expandiert in der Schweiz

IT-Branche
Microsoft expandiert in der Schweiz

Microsoft_Logo
Die Microsoft Cloud besteht aus Microsoft Azure, Office 365 und Dynamics 365.Quelle: Keystone

Microsoft will der erste globale Anbieter von Cloud-Services aus Schweizer Datenzentren sein. Zentren entstehen in Zürich und Genf.

Veröffentlicht am 14.03.2018

Der US-Softwarekonzern plant bei der Expansion seiner Cloud-Infrastruktur auch in der Schweiz Datenzentren anzubieten. Damit könne Microsoft die Datenspeicherung in der Schweiz garantieren, teilte Microsoft am Mittwoch mit.

Microsoft wolle der erste globale Anbieter von Cloud-Services aus Schweizer Datenzentren sein, lässt sich Microsoft-Schweiz-Chefin Marianne Janik in einem Communiqué zitieren. Konkret sollen die Zentren in den Kantonen Zürich und Genf eingerichtet werden.

Dadurch sollen Schweizer Unternehmen und Institutionen unterstützt werden bei der digitalen Transformation. Die Microsoft Cloud - bestehend aus Microsoft Azure, Office 365 und Dynamics 365- werde voraussichtlich ab 2019 aus Schweizer Datenzentren verfügbar sein. Wie viele neue Arbeitsplätze geschaffen werden, sei noch nicht klar, sagte eine Microsoft-Sprecherin.

Gleichzeitig gab das Unternehmen die Verfügbarkeit der Cloud-Services in Frankreich sowie die Erweiterung des Dienstes in Deutschland bekannt.

(sda/bsh)

Anzeige