Microsoft hat mitgeteilt, das Unternehmen Yammer für 1,2 Milliarden Dollar zu kaufen. «Der Kauf von Yammer unterstreicht unser Engagement, die Technologie zu liefern, die Unternehmen benötigen und Menschen lieben», erklärte Microsoft-Chef Steve Ballmer.

Mit dem vor vier Jahren gegründeten Dienst lassen sich Kontakte innerhalb von Unternehmen pflegen. Mit der Übernahme kann Microsoft seinen Firmenkunden Dienstleistungen bieten, die denen des weltgrössten sozialen Netzwerks Facebook ähneln.

Yammer soll in die Microsoft-Sparte Office integriert werden. Das Netzwerk hat fünf Millionen Nutzer.

Die Microsoft-Aktie gab im späten US-Handel mehr als 3 Prozent nach. Microsoft gehört ein kleiner Anteil an Facebook.

(laf/sda)