1. Home
  2. Unternehmen
  3. Migros Bank öffnet digitales Zahlen für Nichtkunden

Technik
Migros Bank öffnet digitales Zahlen für Nichtkunden

Migros Bank: Geldinstitut erweitert Bezahlangebot. Keystone

Die Migrosbank öffnet ihre Bezahl-App «P2P» auch für Nichtkunden. Künftig können also auch diese per Anwendung Geld überweisen. Nötig ist nur die Telefonnummer des Empfängerss.

Veröffentlicht am 27.07.2015

Die Migros Bank erweitert die Funktionalität ihres Bezahlangebots via Handy. Neu können auch Nichtkunden mit dem Mobile-Banking-Angebot «MobilePay P2P» Geldbeträge per Smartphone überweisen, wie die Bank am Montag mitteilt. Eine Überweisung sei über eine Internetseite auch ohne vorgängige Registrierung möglich.

Nichtkunden nutzen die Dienstleistung entweder über die Webseite p2p.ch oder per Gratis-Download der neuen P2P-App. Die Migros Bank bietet den Dienst bereits seit einem Jahr an. Damit lässt sich per Smartphone Geld an einen beliebigen Dritten senden oder von diesem empfangen.

Handynummer reicht für Transaktion

Vom Transaktionspartner muss nur die Handynummer bekannt sein. Diese Dienstleistung findet sich in der Mobile Banking App der Migros Bank und stand bislang nur den eigenen Kunden offen.

(awp/me)

Anzeige