Zum ersten Mal wurde die Veganfreundlichkeit der deutschen Detailhändler untersucht. Unter den Vollsortimentern belegt die Bio-Kette Tegut den ersten Platz. Tegut gehört seit 2013 zur Genossenschaft Migros Zürich.

Das Unternehmen überzeuge mit seinem grossen Obst- und Gemüsesortiment, vielen Fleisch- und Wurstalternativen und einer guten Kennzeichnung veganer Produkte, heisst es in einer gemeinsamen Pressemitteilung des deutschen Vegetarierbundes und der Albert Schweitzer Stiftung, die für die Studie verantwortlich sind.

Schlusslicht Tengelmann

Hinter Tegut platzieren sich Rewe auf Platz zwei, Edeka auf Platz drei und Real auf Platz vier. Kaufland und Kaiser’s Tengelmann landen mit einem noch nicht überzeugenden veganen Sortiment auf den hinteren Plätzen. Die Migros ist auch an 130 Tengelmann-Filialen im deutschen Bundesland Bayern interessiert.

Anzeige

Um herauszufinden, was einen veganfreundlichen Lebensmittelmarkt ausmacht, wurde im Vorfeld eine Umfrage unter 2000 Veganern durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass vegan lebende Menschen vor allem Wert auf Bio-Qualität, eine grosse Produktvielfalt und eine Vegan-Kennzeichnung der Produkte legen.

(ise/mbü)