Der Migros-Internetladen Leshop zieht eine erste positive Bilanz über seinen ersten Drive-In. Seit Mitte Oktober können Kunden sich ihre übers Internet bestellten Artikel in einem Abholcenter in Studen bei Biel in den Kofferraum stellen lassen. Durchschnittlich nutzten bisher pro Tag 100 Personen das Angebot.

Auf über 320'000 Franken belief sich der Umsatz des Leshop Drive im ersten Monat, wie es hiess. Er habe in der Startphase mit täglich durchschnittlich 50 Bestellungen gerechnet, jetzt seien es bereits doppelt so viele, liess Leshop-Geschäftsführer Christian Wanner sich im Communiqué zitieren. Die Pilotfiliale zeige, dass solche Abholcenter grossen Potenzial als neuer Verkaufskanal der Migros bergen würden.

Fast die Hälfte der Kunden hat im ersten Monat das Leshop-Abholcenter bereits zwei Mal oder noch häufiger benutzt. Auch Migros-Konkurrent Coop sammelt bereits Erfahrungen mit einem Drive-In zur Abholung von übers Internet bestellten Einkäufen. Angaben zur Kundenfrequenz seines Angebots in Zürich machte Coop bisher aber keine.

Anzeige

(vst/aho/sda)