Der Migros-Genossenschafts-Bund hat seine Beteiligung an Charles Vögele deutlich um gut 5 Prozent reduziert. Neu hält der Detailhandelsriese noch 19,7 Prozent an der Bekleidungsgruppe nach zuvor 24,996 Prozent, wie den von der Schweizerischen Börse SIX Swiss Exchange veröffentlichten Beteiligungsmeldungen am Wochenende zu entnehmen ist.

Migros will an Vögele festhalten

Der Verkauf der Aktien sei im Zuge der Bewirtschaftung dieser Finanz-Beteiligung erfolgt, erklärte Migros-Sprecher Urs Peter Naef gegenüber AWP. An wen die Titel verkauft worden seien und ob eine weitere Reduktion geplant sei, kommentiert die Migros nicht. Die Beteiligung an Vögele stelle ein Finanzinvestment dar, wiederholte der Sprecher die bekannte Position der Migros. Dieses Finanzinvestment werde auch künftig weiter bewirtschaftet.

Der Kurs der Vögele-Aktien ist in den letzten Wochen deutlich angestiegen. Am Freitag schlossen die Titel auf 14,35 Franken und weisen damit im bisherigen Verlauf des Jahres 2014 ein Plus von über 32 Prozent auf.

(dbe)