1. Home
  2. Unternehmen
  3. Migros setzt auf kontaktloses Bezahlen

Detailhandel
Migros setzt auf kontaktloses Bezahlen

Migros-Kasse: Das Zahlen soll einfacher werden. (Bild: Keystone)

Im Herbst geht es los: Migros-Kunden können zahlen, indem sie ihre Kreditkarte ans Terminal halten. So einfach geht es allerdings nur bis zu einem Wert von 40 Franken - und nur mit bestimmten Karten.

Veröffentlicht am 09.08.2013

Die Migros will kontaktloses Bezahlen mit Kreditkarten ermöglichen. Ab Herbst sollen sämtliche Kassen in den Migros-Filialen, M-Restaurants, Take Aways und Fachmärkten bereit sein.

Die Umrüstung der Zahlterminals auf die sogenannte NFC-Technologie (Near Field Communication) läuft seit Juni 2013, wie der Detailhandelskonzern in einem Communiqué schreibt.

Inhaber von Kreditkarten mit Paypass- (MasterCard), Paywave- (Visa) oder Expresspay-Funktionalität (American Express) sollen dann schneller und bequemer einkaufen können. In der Schweiz gibt es bereits über eine Million Besitzer solcher Karten. 

Ab 40 Franken Pin-Code

Teilnehmer am Migros-Kundenbindungsprogramm Cumulus können ihre Cumulus-MasterCard ab September kostenlos gegen eine neue Karte mit der kontaktlosen Bezahl-Funktion eintauschen.

Bei Einkäufen mit solchen Karten gibt es künftig zwei Sicherheitsstufen: Wer einen Einkauf bis 40 Franken tätigt, kann die Karte einfach an das Zahlterminal halten und erhält zur Bestätigung der erfolgreichen Zahlung ein optisches sowie akustisches Signal. Für Einkäufe über 40 Franken ist die Eingabe des Pin-Codes erforderlich.

(tno/muv/sda)

 

Anzeige