Der amerikanische Milka-Hersteller Mondelez will nach Angaben von Insidern seine europäische Käse- und Lebensmittel-Geschäfte mit einem Wert von etwa drei Milliarden Dollar verkaufen. Als mögliche Interessenten nannten die mit der Sache vertrauten Personen Kraft Heinz sowie Kapitelgesellschaften.

Ob die Abspaltung zustande komme, sei jedoch nicht klar. Mit dem Schritt könne Mondelez sich weiter auf Knabberzeug und Erfrischungen konzentrieren. Das Unternehmen nahm zu den Angaben nicht Stellung.

Umsatz steigern, Kosten senken

Der Investor William Ackman war zuletzt bei Mondelez eingestiegen und hatte einem Medienbericht zufolge verlangt, dass der US-Konzern seinen Umsatz deutlich steigern und die Kosten kräftig senken müsse oder aber sich an einen Rivalen verkaufe. Das Unternehmen plant nun, bis Ende 2018 die Kosten um etwa 3,5 Milliarden Dollar zu senken.

(reuters/chb)