Dem europäischen Flugzeugbauer Airbus steht ein weiterer Grossauftrag von Hawaiian Airlines ins Haus. Die Fluglinie kündigte an, sie plane eine Order im Volumen von bis zu 2,8 Milliarden Dollar.

Die Muttergesellschaft Hawaiian Holdings hat nach eigenen Angaben eine vorläufige Vereinbarung über den Kauf von 16 A321neo-Fliegern unterzeichnet. Zudem sicherte sich die Gesellschaft die Option auf neun weitere Maschinen.

Airbus liefert bereits Flugzeuge vom Typ A330 sowie A350 an Hawaiian Airlines. Die Europäer stechen damit den US-Konkurrenten Boeing als wichtigsten Hawaiian-Lieferanten für Verbindungen zwischen der amerikanischen Westküste und der Inselgruppe im Pazifik aus.

(jev/sda)