Der Industriekonzern Georg Fischer (GF) hat für seine Division Automotive einen Grossauftrag erhalten. Dieser komme von einem «renommierten» europäischen Lkw-Hersteller und belaufe sich auf über 380 Millionen Franken, teilt GF mit.

Der Auftrag umfasst Fahrwerks- und Antriebsteile aus Eisenlegierung im Leichtbaudesign. Die mehr als 20 verschiedenen Bauteile werden in den Eisengiessereien in Singen, Mettmann und Herzogenbrug gefertigt. Die Serienfertigung startet noch im laufenden Quartal.

Die neuesten Nutzfahrzeuge werden gemäss GF speziell mit Blick auf die strengen Euro-6-Abgasvorschriften entwickelt. Die neue Emissionsnorm ist in Europa ab Januar 2014 für alle neu zugelassenen Fahrzeuge bindend.

(tke/aho/awp)