Der CEO und Präsident des Tiefsee-Erdölservicekonzerns Transocean, Steven Newman, hat 2014 weniger verdient als noch im Jahr davor. Insgesamt erhielt er aber immer noch Vergütungen in Höhe von 9,6 Millionen Franken gegenüber einem Gehalt von 12,6 Millionen Franken im Jahr davor.

Die gesamte sechsköpfige Geschäftsleitung von Transocean verdiente im vergangenen Jahr ein Gehalt von 17,8 Millionen Franken nach 29,4 Millionen im Jahr 2013, wie dem am Montagabend veröffentlichten Vergütungsbericht zu entnehmen ist. Im Jahr 2014 hatte sich der Aktienkurs des Anbieters von Ölbohrplattformen mehr als halbiert.

(awp/dbe)