In einer mehrstufigen Transaktion verkauft Holcim den Anteil von 50,01 Prozent an der Tochter ACC an die andere Tochtergesellschaft Ambuja Cements. Im Gegenzug werde der Konzern seinen Anteil an der Tochter Ambuja von 50,55 auf 61,39 Prozent erhöhen, teilte der weltgrösste Zementkonzern heute in einem Communiqué mit. Dadurch sinkt der Anteil von Holcim an ACC auf noch 31 Prozent. Das Geld werde für allgemeine Zwecke verwendet, sagt Sprecher Peter Stopfer.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Zudem verordnet Holcim den beiden indischen Töchtern ein Sparprogramm. Durch Optimierungen beim Beschaffungswesen, bei den gemeinsamen Diensten und bei den Fixkosten wolle man in den nächsten zwei Jahren schrittweise Einsparungen von 150 Millionen Dollar jährlich erreichen, hiess es weiter.

(se/sda)