1. Home
  2. Unternehmen
  3. Mobimo profitiert von Neubewertungen

Halbjahreszahlen
Mobimo profitiert von Neubewertungen

Mobimo Tower in Zürich: Das Unternehmen musste im ersten Halbjar 2013 mehr Leerstände verbuchen. (Bild: Keystone)

Die Immobiliengruppe hat mehr Gewinn gemacht. In den meisten operativen Bereichen war der Geschäftsgang von Mobimo allerdings eher unbefriedigend.

Veröffentlicht am 15.08.2013

Mobimo hat im ersten Halbjahr 2013 etwas besser verdient. Die Immobiliengruppe steigerte ihren Reingewinn um 4,5 Prozent auf 41,4 Millionen Franken.

Das bessere Ergebnis kam zustande, obwohl gegenüber den ersten sechs Monaten 2012 mehr Objekte der Gruppe leer standen und der Betriebsgewinn leicht auf 59,4 Millionen Franken sank.

Während die Vermietung von Liegenschaften als Haupteinnahmequelle mit 39,8 Millionen Franken genau gleich viel Geld in die Kassen spülte wie im Vorjahr, sank der Erfolg aus dem Verkauf von Stockwerkeigentum von 8,3 Millionen Franken auf 5,7 Millionen Franken, wie Mobimo mitteilte. Einzig Neubewertungen trugen mit 23,6 Millionen Franken mehr zum Erfolg bei als vor Jahresfrist.

Den Schweizer Immobilienmarkt schätzt Mobimo als «ungebrochen robust» ein. Trotz den Unkenrufen der Schweizerischen Nationalbank, die vor einer Überhitzung des Marktes warnt, und obwohl die Banken bei der Vergabe von Hypotheken vorsichtiger geworden sind, bleibe «die Nachfrage nach hochwertigem Wohneigentum hoch». Das Unternehmen realisiert nach eigenen Angaben derzeit 500 neue Wohnungen.

(jev/tno/sda)

Anzeige