Brötchen-König Heiner Kamps wird Chef bei der Unternehmensgruppe von Theo Müller. Kamps, reich geworden mit einer gleichnamigen Bäckereikette, die er später an den italienischen Barilla-Konzern verkaufte, und Müller sind gemeinsam an Kamps’ neuer Firmengruppe HK Food beteiligt. Zu ihr gehören etwa die Lebensmittelmarken Homann und Nadler sowie die Schnellrestaurantkette für Fischliebhaber, Nordsee, die auch in Zürich vertreten ist. Müller (Müller-Milch) ist Mehrheitsaktionär bei HK Food. Nun wird Kamps (56) beide Firmen in Personalunion führen und damit 14 000 Mitarbeiter und einen Gesamtumsatz von 4 Milliarden Franken verwalten.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Bündelung der Firmen soll Kosten sparen, das Wachstum antreiben, und beide sollen sich gegenseitig in neue Märkte verhelfen. Vor Monaten war zudem von Plänen für einen Börsengang die Rede. Müller (71) war schon länger auf der Suche nach einem Nachfolger. Müllers Söhne Theo junior und Stefan werden neben Kamps in der Geschäftsleitung Einsitz nehmen. Theo Müller beaufsichtigt seine Firmengruppe von der Schweiz aus: Im Jahr 2003 war er, um der deutschen Erbschaftssteuer ein Schnippchen zu schlagen, an den Zürichsee gezogen. Sein Vermögen liegt bei rund 2,5 Milliarden Franken.