Der weltgrösste Personalvermittler Adecco profitiert von der grösseren Nachfrage der Industrie nach Arbeitern. Im zweiten Quartal steigerte das Unternehmen den Umsatz um 1 Prozent auf 4,99 Milliarden Euro.

Bereinigt um Währungseffekte betrug das Umsatzplus gegenüber dem Vergleichsquartal im Vorjahr sogar 5 Prozent. Wechselkursschwankungen hätten den Umsatz negativ beeinflusst, teilte Adecco am Donnerstag mit.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Gewinn um 15 Prozent gesteigert

Auch der Betriebsgewinn, der um 13 Prozent auf 215 Millionen Euro stieg, litt unter dem starken Euro. In lokalen Währungen betrug das Plus 19 Prozent. Unter dem Strich verdiente der Personalvermittler 15 Prozent mehr. Der Gewinn im zweiten Quartal wuchs auf 145 Millionen Euro.

(sda/me/ama)