60 Jahre alt musste der Unimog werden, bis er wieder einmal einen kleineren Nachfolger erhält. Der neue Unimog U 20 überrascht mit verschiedenen technischen Merkmalen und wurde speziell für den Kommunaleinsatz, für Bauhöfe sowie den Garten- und Landschaftsbau entwickelt. In Sachen Fahrwerks-, Geräteträger- und Systemkompetenz steht der «kleine» U 20, mit 150 PS-Motor in BlueTec Euro-4-Ausführung, seinen grösseren Brüdern, die bis zu 16 t Gesamtgewicht und Motorleistungen bis 286 PS haben, in nichts nach.Dabei ist er preislich noch rund 20% günstiger als der bisher kleinste Unimog, der U 300. Obwohl die Markteinführung in der Schweiz erst im April erfolgt, liegen der Mercedes-Benz (Schweiz) AG bereits mehrere Bestellungen für den U 20 vor.

60 Jahre alt musste der Unimog werden, bis er wieder einmal einen kleineren Nachfolger erhält. Der neue Unimog U 20 überrascht mit verschiedenen technischen Merkmalen und wurde speziell für den Kommunaleinsatz, für Bauhöfe sowie den Garten- und Landschaftsbau entwickelt. In Sachen Fahrwerks-, Geräteträger- und Systemkompetenz steht der «kleine» U 20, mit 150 PS-Motor in BlueTec Euro-4-Ausführung, seinen grösseren Brüdern, die bis zu 16 t Gesamtgewicht und Motorleistungen bis 286 PS haben, in nichts nach.Dabei ist er preislich noch rund 20% günstiger als der bisher kleinste Unimog, der U 300. Obwohl die Markteinführung in der Schweiz erst im April erfolgt, liegen der Mercedes-Benz (Schweiz) AG bereits mehrere Bestellungen für den U 20 vor.