Die Basler Versicherungsgruppe Nationale Suisse konnte im vergangenen Jahr den Gewinn um 20,6 Prozent auf 92,1 Millionen Franken steigern. Auch bei den gebuchten Bruttoprämien hat die Versicherung zugelegt.

Diese stiegen währungsbereinigt um 4,8 Prozent auf insgesamt 1,78 Milliarden Franken, wie die National Suisse Gruppe am Morgen bekannt gab. Das hohe Prämienwachstum stamme hauptsächlich von den strategisch wichtigen Specialty Lines - etwa von der Kunstversicherung oder der Transportversicherung - deren Prämien 2010 um 26,8 Prozent auf 489,6 Millionen Franken gestiegen sind.

Das versicherungstechnische Resultat des Nichtlebengeschäfts legte ebenfalls zu. Der Gewinn in dieser Sparte stieg im Berichtsjahr von 10,1 Millionen auf 24,3 Millionen Franken an. Die Combined Ratio verbesserte sich entsprechend von 97,3 Prozent auf 96,6 Prozent.

Das Lebengeschäft steigerte den Gewinn vor Steuern um 124 Prozent auf 28,5 Millionen Franken. Vor allem der Ertrag aus Kapitalanlagen habe wesentlich zum guten Resultat beigetragen, wie der Versicherer im Communiqué festhielt.

Anzeige

Trotz Wechselkursverlusten konnte die National Suisse Gruppe 2010 den Nettoertrag aus Kapitalanlagen um 20,5 Prozent auf 264,1 Millionen Franken steigern. Der Verwaltungsrat schlägt aufgrund des guten Geschäftsergebnisses eine um 20 Prozent (1.50 Franken) höhere Dividende vor.

(laf/tno/sda)