Coop-Marketingchef Philipp Wyss hat grosse Pläne. Er will das Geschäft mit der Eigenmarke «Naturaline» massiv ausbauen und das Label auch im Ausland etablieren, wie er gegenüber der «Handelszeitung» sagt.

Einen ersten Erfolg kann Wyss bereits vorweisen: Seit Sommer ist «Naturaline»-Kosmetik in rund 1000 Filialen der italienischen Supermarkt-Kette Conad erhältlich.

40 Millionen Franken aus dem Export

Wyss schwebt vor, mittelfristig rund 30 Prozent des «Naturaline»-Geschäfts im Export zu machen. Insgesamt will er den Umsatz mit dem Label von aktuell rund 60 Millionen auf 100 Millionen Franken ankurbeln.

Weiter stellt Wyss in Aussicht, dass Coop trotz Minusteuerung im laufenden Jahr einen Umsatz in Vorjahreshöhe erreichen wird. Letztes Jahr setzte Coop im Detailhandel 18,1 Milliarden Franken um.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk oder mit Abo bequem jede Woche im Briefkasten.

Anzeige