Das Interesse des Lebensmittelkonzerns Nestlé an der kanadischen Champion Petfoods ist einem Zeitungsbericht zufolge wiedererwacht. Nestlé befinde sich in frühen Gesprächen zum Kauf eines Mehrheitsanteils am kanadischen Tierfutter-Hersteller, berichtete die «Financial Times» am Freitag unter Berufung auf Insider.

Bereits im Juli hatte das «Wall Street Journal» geschrieben, dass der Schweizer Konzern bereit sei, für einen Mehrheitsanteil an Champion zwei Milliarden Dollar auf den Tisch zu legen. Danach hätten sich die Gespräche aber vorübergehend zerschlagen, so die «Financial Times». Gegenwärtig sei nicht klar, ob die Eigner, wie der Finanzinvestor Bedford Capital, überhaupt bereit seien, ihre Anteile an der schnell wachsenden Firma zu verkaufen.

Tierfutter als Wachstumsfeld

Nestle konnte für eine Stellungnahme vorerst nicht erreicht werden. Für Konzernchef Mark Schneider ist Tiernahrung neben Kaffee, Wasser und Babynahrung eines von vier grossen Wachstumsfeldern.

Anzeige

(reuters/gku/mbü)