Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé investiert 98 Millionen zur Steigerung der Produktion in Thailand. Die zweijährige Investition sei für die Expansion der bestehenden Fabriken in Thailand sowie für ein neues Qualitätssicherungszentrum vorgesehen, teilte der Konzern mit.

Mit dem Plan soll die wachsende Nachfrage nach Nestlé-Produkten in Thailand und den angrenzenden Regionen gestillt werden. Thailand spiele eine sehr wichtige Rolle in der globalen wie auch der Strategie in Asien, so CEO Paul Bulcke.

(tno/laf/awp)