1. Home
  2. Nestlé ist das wertvollste aller Schweizer Unternehmen

Ranking
Nestlé ist das wertvollste aller Schweizer Unternehmen

Der Nahrungsmittelriese Nestlé ist von allen Schweizer Unternehmen das wertvollste, wie eine Untersuchung von «Brand Finance» zeigt. Die Uhrenindustrie leidet währenddessen weiter.

Von Nuria Spycher
am 11.05.2017

Unter Berücksichtigung von Aspekten wie Brand Performance und den Zukunftsprognosen hat das Beratungsunternehmen «Brand Finance» die wertvollsten Unternehmen der Schweiz ermittelt. Dabei bestätigt sich vor allem die akute Lage der Uhrenindustrie. Die Konkurrenz – vor allem Technologiekonzerne mit Neuheiten wie der Smartwatch – ist den traditionsbewussten Schweizer Uhrenherstellern einen Schritt voraus. Für Marken wie Tissot (minus 18 Prozent), Longines (minus 12 Prozent) und Omega (minus 17 Prozent) bedeutet das unter dem Strich einen starken Markenwertverlust.

Doch nicht für alle ist das Ergebnis so niederschlagend. Tag Heuer hat sich ins Smartwatch-Geschäft gewagt – mit vollem Erfolg. Die Idee, das mechanische Uhrwerk und die digitale Technik zu verbinden, kam bei Kunden anscheinend gut an. Der Markenwert hat sich so um 39 Prozent auf 3 Milliarden Franken gesteigert. Das bringt sie auf Platz 14 in der Rangliste der wertvollsten Schweizer Unternehmen. 

Nestlé unschlagbar

Auch Rolex konnte sich in schwierigen Zeiten beweisen. Das Genfer Familienunternehmen unter der Leitung von Chef Jean-Frédéric Dufour wurde mit 5,9 Milliarden Franken bewertet – immerhin 14 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor. Das macht Rolex zum wertvollsten Uhrenhersteller der Schweiz.

Einsam an der Spitze steht aber Nestlé. Mit einem Markenwert von 18,2 Milliarden Franken ist der Nahrungsmittelriese mehr als doppelt so hoch bewertet wie der zweitplatzierte im Ranking. Dies, obwohl der Wert seit 2016 deutlich um 20 Prozent gesunken ist.

Gutes Ergebnis auch bei Pharmaindustrie

Beeindruckend ist dafür der Sprung von Roche. Der Pharmakonzern ist mit 52 Prozent Steigerung die am schnellsten wachsende Marke der Schweiz. Roche hat einen Wert von 5,9 Milliarden Franken und damit sogar Pfizer überholt.

Das neue Krebsimmuntherapeutikum Tecentriq erhielt FDA-Zulassung für die Behandlung von Lungenkrebs. Roche rechnet infolgedessen mit 4,5 Milliarden Euro Umsatz bis 2021. Ein Trio von Brustkrebsmedikamenten hat die Umsätze angekurbelt und konnte den trägen Verkauf älterer Medikamente kompensieren.

Novartis, das andere Pharmaunternehmen im Ranking, hat sich ebenfalls gut gehalten – sein Markenwert stieg um 9 Prozent auf 4,5 Milliarden Franken.

Die Top 10 der wertvollsten Schweizer Konzerne finden Sie in der Bildergalerie oben.

 

Anzeige