Der Nahrungsmittelriese Nestlé treibt den Stellenabbau in Frankreich weiter voran. Bis zu 400 Jobs sollen in dem Land in der Zentrale und bei unterstützenden Dienstleistungen abgebaut werden, erklärte das Schweizer Unternehmen am Freitag und bestätigte damit einen Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg.

Nestlé, die insgesamt 13'000 Personen in Frankreich beschäftigt, versuche Entlassungen zu vermeiden. Der Konzern ist dabei, sieben Standorte in der Region Paris bis 2020 an einem Ort zusammenzulegen.

Streichungen auch im Forschungszentrum

Nestlé hatte vergangenes Jahr angekündigt, dass die Hautgesundheits-Tochter Galderma im Forschungszentrum in der Nähe von Nizza 450 der 550 Arbeitsplätze streichen wolle.

(reuters/gku/me)