1. Home
  2. Unternehmen
  3. Nestlé tanzt heissen Samba in Rio de Janeiro

Sponsoring
Nestlé tanzt heissen Samba in Rio de Janeiro

Nackte Haut, schweisstreibende Temperaturen und heisse Samba-Rhythmen – gepaart mit Schweizer Uhren, Alpenschokolade und Schnee. Passt das zusammen? Ja, wenn Nestlé den Karneval in Rio unterstützt.

Von Georgia Garms
am 18.02.2015

Unidos da Tijuca, die aktuelle Nummer Eins der Karnevalsschulen in Rio de Janeiro, liess dieses Jahr nichts aus, um die Alpenrepublik karnevalistisch zu würdigen. Mit aufwändig dekorierten Motivwagen, opulenten Kostümen und rund 4000 Teilnehmern brachte die aktuell wohl professionellste aller Sambaschulen alpine Stimmung auf den Karnevalsboulevard im Sambódromo von Rio de Janeiro.

Das Repertoire reichte von Figuren aus Schweizer Mythen über Schnee und Eis, Schokolade und Uhren bis hin zum Genfer Cern und Tinguely. Als Verbindungsfigur zwischen Brasilien und dem Sponsor-Land Schweiz wurde der Karnevalist Clovis Bornay gewürdigt, der einer der bedeutendsten «Carnavalescos» von Rio war. Bornay hatte Schweizer Wurzeln und lebte in der von Schweizer Auswanderern gegründeten Stadt Nova Friburgo.

Wandelnde Safes und tanzende Pralinés

Weitere Highlights des Umzugs waren ein Feld von Tänzern, die als Schweizergarde gekleidet liefen. Sogar eine Eisbahn fand auf einem der Karnevalswagen Platz. Auch das Alien-Auto, das dem verstorbenen Schweizer Künstler H.R. Giger gewidmet war, sorgte für Begeisterung. Er hatte als Ausstatter an dem legendären Fantasy-Film von Ridley Scott «Alien, der achte Passagier», mitgewirkt. So war der Karnevalswagen übersäht von Ausserirdischen und Filmbildern, die auf grossen Leinwänden gezeigt wurden.

An anderer Stelle verwandelten sich Tänzer in wandelnde Safes. Sogar eine Schokoladenfabrik auf vier Rädern gab es, von dem herab selbstverständlich jede Menge Schokolade auf die tanzenden Karnevalsgäste regnete.

Auch der Bund hilft mit

Möglich gemacht hat das unter anderen Nestlé. Der Nahrungsmittelriese ist seit Jahren einer der wichtigen Geldgeber des Karnevals. Seit 2002 unterstützt er verschiedene Projekte und Sambaschulen. Das Sponsoring für Unidos da Tijuca basiert auf einer Partnerschaft mit der Präsenz Schweiz, welche für die Wahrnehmung der Schweiz im Ausland zuständig ist – mit dem Ziel, die Schweizer und die brasilianische Kultur näher zusammen zu bringen.

 
// ><!-- brightcove.createExperiences(); //--><! //-->
Anzeige