Die US-Firma Netflix gewann nach eigenen Angaben weltweit 7,1 Millionen Abonnenten hinzu. Analysten hatten lediglich 5,2 Millionen vorhergesagt. Das Unternehmen lockte trotz einer Preiserhöhung mit Serien wie «Marvel's Luke Cage» und «The Crown» neue Zuschauer an. Der Umsatz schoss um 35,9 Prozent auf 2,48 Milliarden Dollar in die Höhe.

Die Anleger versetzte Netflix mit dem Quartalsbericht in Euphorie: Im nachbörslichen Handel am Mittwochabend sprang der Aktienkurs um acht Prozent nach oben.

In mehr als 130 Ländern

Die Online-Videothek, die mit Amazon und Hulu konkurriert, investiert stark in die internationale Expansion. Mittlerweile ist sie in mehr als 130 Ländern vertreten.

Anzeige

(sda/chb)