1. Home
  2. Unternehmen
  3. Neue Offshore-Eigentümer für Microsoft Schweiz

Bermudas
Neue Offshore-Eigentümer für Microsoft Schweiz

Migration: Microsoft Schweiz gehört neu einer Bermuda-Gesellschaft. Keystone

Seit Mitte Juni hat Microsoft Schweiz einen neuen Eigentümer. Gehalten wird die Ländergesellschaft nun von einer Gesellschaft im Nordatlantik.

Von Michael Heim
am 28.06.2017

Die Schweizer Ländergesellschaft von Microsoft hat neue Eigentümer im Nordatlantik. Seit Mitte Juni gehört die von Marianne Janik geleitete Microsoft Schweiz GmbH einer MBH Ltd. mit Sitz in Hamilton, Hauptstadt der britischen Bermuda-Inseln.

Microsoft-Sprecher Tobias Billeter bestätigt die Handänderung gegenüber der «Handelszeitung», will aber keine konkreten Angaben zum Hintergrund machen: «Was transparent gemacht werden musste, wurde transparent gemacht.»

Briefkasten auf den Bermudas

Einst im direkten Besitz des Stammhauses in den USA, gehörte Microsoft Schweiz seit drei Jahren einer Gesellschaft in Luxemburg. Diese hatte immerhin eine eigene physische Präsenz. Die MBH Ltd. hingegen ist in einem anonymen Bürogebäude domiziliert, in dem auch eine grosse Offshore-Kanzlei registriert ist.

Bekannt ist, dass die Bermuda-Gesellschaft seit Anfang Juni auch Eigentümerin von Microsoft Neuseeland ist. Offenbar zieht der Software-Konzern auf der Atlantikinsel Auslandbeteiligungen zusammen.

In wiefern die Sitzverlegung aus steuerlichen Gründen geschieht, wollte Sprecher Billeter nicht kommentieren. Vor drei Jahren waren die Bermuda-Töchter von Microsoft Objekt einer Steuerprüfung, wie die Huffington Post damals berichtete.

Anzeige