1. Home
  2. Unternehmen
  3. Neue Regionalbank für die Ostschweiz

Neue Regionalbank für die Ostschweiz

Bank CA St. Gallen: Bald zusammen mit der swissregiobank und unter neuem Namen. (Bild: Keystone)

In der Ostschweiz legen sich zwei Finanzinstitute zusammen: Die Bank CA St. Gallen und die swissregiobank haben einen Fusionsvertrag unterzeichnet. Damit entsteht unter dem Namen acrevis eine neue Reg

Veröffentlicht am 13.07.2011

Die Aktionäre der Bank CA St. Gallen (Aktienkurs) sollen beim Zusammenschluss pro alte Aktie 1,762 Aktien der neuen Bank mit einem Nominalwert von 85 Franken erhalten. Für die swissregiobank-Aktionäre ist pro Titel eine acrevis-Aktie sowie eine steuerfreie Kapitalrückzahlung von 30 Franken vorgesehen. Auf die heutige Kotierung der Bank CA St. Gallen an der SIX soll verzichtet werden, wie es in einer Mitteilung der beiden Institute vom Mittwoch heisst.

Definitiv entscheiden müssen aber die Aktionäre der beiden Institute über den Zusammenschluss. Die ausserordentlichen Generalversammlungen für die total über 10'000 Aktionärinnen und Aktionäre finden am 23. September statt.

Stellen sollen wegen der Fusion keine verloren gehen, wie es weiter heisst. Acrevis soll vom bisherigen Chef der Bank CA St. Gallen, Stephan Weigelt, geleitet werden. Das Präsidium der neuen Bank soll von swissregiobank-Präsident Markus Isenrich übernommen werden.

(cms/rcv/sda)

 

Aktie Bank CA St. Gallen

Anzeige