1. Home
  2. Unternehmen
  3. Chinesischer Milliardär Li Shufu in Deutschland

Automobil
Neuer Daimler-Grossaktionär auf Charmeoffensive

Geely-Besitzer Li Shufu
Li Shufu, Besitzer des chinesischen Autobauers Geely. Quelle: Keystone

Der neue Daimler-Grossaktionär Li Shufu hält eine Charmeoffensive in Deutschland ab. Dabei trifft er den Wirtschaftsberater von Angela Merkel.

Veröffentlicht am 25.02.2018

Der neue Daimler-Grossaktionär Li Shufu trifft sich einem Zeitungsbericht zufolge am Dienstag mit dem Wirtschaftsberater von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Lars-Henrik Röller. Das Treffen im Kanzleramt sei Teil einer mehrtägigen Charmeoffensive des chinesischen Milliardärs, berichtet «Bild am Sonntag».

Li ist Haupteigner des chinesischen Autokonzerns Geely, der knapp zehn Prozent an Daimler hält, wie das Stuttgarter Unternehmen am Freitag mitgeteilt hatte. Anfang der Woche ist nach Angaben von Insidern ein Treffen mit Spitzenvertretern von Daimler geplant. Die Geely-Vertreter hofften auch auf Treffen mit hochrangigen deutschen Regierungsvertretern in Berlin, hatten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen gegenüber Reuters erklärt. Geely wolle bei den Gesprächen klarmachen, dass man ein langfristig orientierter Investor sei, der Daimler unterstützen wolle.

Am Samstag hatte Li mitgeteilt, es gehe ihm um eine Allianz, um es beim autonomen Fahren und bei Elektroantrieben mit neuen Wettbewerbern wie Tesla, Google oder Uber aufnehmen zu können.

(reuters/tdr)

Anzeige