1. Home
  2. Unternehmen
  3. Neues Logo: Google betätigt sich als Pixelschubser

Redesign
Neues Logo: Google betätigt sich als Pixelschubser

Google: Altes und neues Logo auf einen Blick – finden Sie die Unterschiede…   Keystone/HZ

Seit einigen Tagen hat der Internetriese aus Kalifornien ein neues Firmenlogo. Das ist Ihnen nicht aufgefallen? Macht nichts – wir kennen alle Details.

Von Volker Strohm
am 28.05.2014

Das Google-Logo hat ein sogenanntes Redesign erfahren. Und zwar am 25. Mai. Falls Ihnen dies bisher selbst als regelmässiger Nutzer der Internet-Suchmaschine nicht aufgefallen sein sollte, muss dies nicht weiter beunruhigen. Denn der Teufel (sprich: die Veränderung) liegt im Detail.

«Wer die Startseite aufruft, dem dürften die fundamentalen Änderungen und Verschiebungen am Logo sofort ins Auge stechen», kommentiert der «Google Watch Blog» den Vorgang – und bezeichnet die Grafiker wenig schmeichelhaft als «Pixelschubser». Die Fakten: Das kleine blaue «g» ist ein Pixel nach rechts gewandert, das grüne «l» will Abstand wahren und rutscht entsprechend mit.

Weil die Google-Grafiker damit den Redesign-Auftrag aber noch nicht als erfüllt ansahen, wirkten sie weiter, schoben das grüne «l» zur Perfektionierung auch gleich noch ein Pixel nach unten – nun besser bündig zum roten «e». Revolutionär, aber zu kompliziert? Hier können Sie altes Logo und neues Logo selbst vergleichen.

Erst Schatten weg, dann Farbverlauf und 3D-Effekt

Was Google damit bezweckt, ist unklar. Gut möglich, dass diese Information zu dieser Kosmetik, die auch der britische «Independent» mit den mahnenden Worten «Seien Sie drauf vorbereitet, dass sie dies nicht umhauen wird» kommentierte, gar nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war.

Neu sind Änderungen am Google-Logo keineswegs: So verschwand im Mai 2010 zunächst der Schatten, im September 2013 dann jeglicher Farbverlauf und der dreidimensionale Effekt. Bereits fünf Mal kam es seit der Gründung 1998 zur Designänderungen – das langlebigste Logo hielt von 1999 bis 2010.

Experten rätseln, ob diese neuerliche Logoanpassung im Zusammenhang mit der nächsten Android-Version 4.5 oder dem Projekt Hera steht, mit dem Google die Verschmelzung von Offline- und Online-Inhalten vorantreiben will.

Anzeige