Die Zentralbank Neuseelands hat ihren Leitzins zum dritten Mal in diesem Jahr verringert. Zudem signalisierte Notenbankchef Graeme Wheeler eine weitere Reduzierung. «Zu diesem Zeitpunkt scheint eine weitere Lockerung wahrscheinlich», sagte Wheeler am Donnerstag nach der regulären Zinssitzung der Notenbank. Der neuseeländische Dollar gab zum US-Dollar stark nach. Am Vormittag fiel er um 1,5 Prozent.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Ihren Leitzins verringerte die Zentralbank um weitere 0,25 Punkte auf 2,75 Prozent. Beobachter hatten den Schritt erwartet. Das rohstoffreiche Neuseeland leidet vor allem unter der derzeitigen Wachstumsschwäche Chinas, mit dem es über den Aussenhandel wirtschaftlich eng verbunden ist. Entsprechend reduzierte die Notenbank ihre Wachstumsprognose für dieses Jahr von drei auf zwei Prozent. Die Inflation liegt seit längerem deutlich unterhalb des Zielwerts der Notenbank von zwei Prozent.

(awp/dbe/gku)