Die Mitteilung ist kurz gehalten: Der Verwaltungsrat der Orascom Development Holding und deren CEO Gerhard Niesslein seien in einer gemeinsamen Entscheidung übereingekommen, das Arbeitsverhältnis per Ende Februar 2014 zu beenden. Nun rückt wieder Gründer und Verwaltungsratspräsident Samih Sawiris ad interim an die operative Spitze.

Die an der Schweizer Börse kotierte Orascom entwickelt Ferienorte und Hotels und gehört mehrheitlich der Familie Sawiris. Eines der Orascom-Grossprojekte ist das Ferienwohnungsresort in Andermatt UR mit einem vor kurzem eröffneten Luxushotel. Heimmarkt ist aber Ägypten, was der Gesellschaft aufgrund der politischen Wirren im Land immer wieder Probleme bringt.

Fragen zum Zeitpunkt

Fragen wirft der Zeitpunkt der Publikation auf: Diese wurde um 17 Uhr verschickt, also eine halbe Stunde vor Ende des Aktienhandels in Zürich. Daraufhin stürzte der Orascom-Titel über um zwei Prozent ab, nachdem er im Tagesverlauf lange Zeit gehalten notierte – allerdings zum Handelsstart bereits einen zwischenzeitlich Taucher hinnehmen musste.

Anzeige

Ad-hoc-Mitteilungen während des laufenden Handels sind laut Börsenregelement nicht verboten. Die Schweizer Börse SIX kann allerdings – sofern sie mit dem Publikationszeitpunkt nicht einverstanden ist – im Nachhinein eine Untersuchung anordnen. Ob dies bei Orascom der Fall sein wird, kommentierte Börsensprecher Alain Bichsel auf Anfrage nicht. 

(vst – mit Material der sda)