Nike will seine Marken Cole Haan und Umbro verkaufen und sich auf seine Stammprodukte konzentrieren. Der Sportkonzern wolle den Verkaufsprozess unmittelbar beginnen und bis Ende Mai 2013 abschliessen, teilte der Konzern am Donnerstag mit.

Die Marken Jordan, Converse und Hurley will Nike behalten. Zur Frage, ob sie Interesse an Umbro hätten, wollten sich die Konkurrenten Adidas und Puma nicht äussern.

Trotz der Spitzenstellung von Nike halten sich Befürchtungen über nachlassende Margen. Den Konzern aus Oregon belasten höhere Rohstoffkosten etwa für Baumwolle, Plastik und Öl. Die meisten Verkäufe erzielt Nike mit seiner Stammmarke.

(muv/sda)