Zahnimplantatehersteller Nobel Biocare hat im ersten Quartal 2014 etwas an Umsatz eingebüsst und an Gewinn verloren. Zu konstanten Wechselkursen sind die Erträge aber zum vierten Mal in Folge gewachsen. Unternehmenschef Richard Laube sieht Nobel Biocare darum auf gutem Weg. «Wir schreiten gut voran auf dem Weg, ein leistungsfähiges Unternehmen zu werden», wird er in der Mitteilung vom Dienstag zitiert.

Beim Umsatz erreichte Nobel Biocare im ersten Quartal 138,8 Millionen Euro (-1,9 Prozent, +2,8 Prozent zu konstanten Währungskursen). Der Gewinn im ersten Quartal betrug 12,5 Millionen Euro (-5,8 Prozent).

Lage in Ukraine und Russland belastet

Negativ wirkten sich die schlechten Wetterbedingungen in Nordamerika aus sowie die Lage in der Ukraine und Russland. Diese Länder zählen für Nobel Biocare in der Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) zu den wichtigsten Umsatzmärkten.

Für das Gesamtjahr rechnet Nobel Biocare dennoch mit einem Umsatzplus von bis zu 4 Prozent zu konstanten Wechselkursen.

(sda/me/sim)