Der Pharmakonzern Novartis ist offenbar an dem in der Schweiz ansässigen Generikahersteller Actavis interessiert. Novartis überlege sich ein Angebot für das Generikaunternehmen, heisst es in einem Bericht der Nachrichtenagentur Dow Jones, welche sich dabei auf mit der Sache vertraute Personen beruft.

Am Vortag hatte es in den Medien geheissen, Actavis habe ein Übernahmeangebot des US-Konkurrenten Mylan in der Höhe von über 15 Milliarden Dollar ausgeschlagen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Der Actavis-Konzern ist der drittgrösste Generikahersteller der Welt. Im vergangenen Jahr hatte der US-Generikahersteller Watson den Schweizer Konkurrenten Actavis übernommen und gleichzeitig seinen Namen gewechselt.

(tke/muv/awp)