Novartis verstärkt sein Krebsgeschäft. Der Schweizer Pharmakonzern übernimmt die US-Biotechnologiefirma Costim, wie Novartis mitteilte. Die in Privatbesitz stehende Firma aus Cambridge im Bundesstaat Massachusetts versuche sich bei der Bekämpfung von Krebs das Immunsystem zu nutze zu machen.

Die Medikamente, die Costim entwickle, könnten die Resistenz von Krebs gegen bestehende Medikamente verhindern, hieß es weiter. Zum Kaufpreis machte Novartis keine Angaben.

(reuters/vst/sim)