Der Schweizer Pharmakonzern Novartis verstärkt sein Krebsgeschäft. Zusammen mit der US-Firma Aduro Biotech will Novartis eigenen Angaben vom Montag zufolge Therapien entwickeln, die die Krankheit über das Immunsystem bekämpfen sollen.

Im Rahmen der Allianzvereinbarung bezahlt Novartis 200 Millionen Dollar an Aduro und beteiligt sich mit 25 Millionen Dollar am Aktienkapital der Firma. Zu einem späteren Zeitpunkt könnte die Beteiligung um weitere 25 Millionen Dollar aufgestockt werden.

(reuters/dbe/lur)

Anzeige