Das Novartis-Management ist auf dem aktuellen, tiefen Kursniveau der Aktien des Konzerns offenbar zuversichtlich gestimmt über deren zukünftigen Verlauf: In zwei Management-Transaktionen wurden vergangene Woche zusammen 1,5 Mio Novartis-Titel im Betrag von 61,6 Millionen Franken gekauft, wie den von der SIX Swiss Exchange publizierten Management-Transaktionen zu entnehmen ist.

Dabei wurden eine Millionen Titel für 40,89 Millionen Franken am 10. August und 500'000 Aktien für 20,69 Millionen am 9. August erworben. Der Kursverlauf zeigt: Die beiden Käufe sind auf Mehrjahrestief-Niveau erfolgt. Angegeben wird jeweils ein Nicht-Exekutives Verwaltungsratsmitglied.

Die Novartis-Titel ziehen inzwischen im Zuge der allgemeinen Erholung des Schweizer Aktienmarktes weiter an. Bis gegen Mittag legte die Aktie um 2,4 Prozent auf 43,61 Franken zu. Der SMI stieg um 1,4 Prozent.

Am Markt wird denn auch bemerkt, dass die Insider-Käufe generell wieder zunähmen. Dies sollte verunsicherte Investoren allmählich wieder beruhigen, hiess es unter Marktbeobachtern.

(tno/rcv/awp)